Schicht auf Schicht: Wie lege ich ein Hochbeet an?


Ein Hochbeet ist eine tolle Sache, denn es bringt dir viele Vorteile beim Gärtnern. So erleichtert es dir nicht nur die Pflege deiner Sprösslinge, sondern verspricht dir auch eine gute Ernte – vorausgesetzt, du hast dein Hochbeet richtig angelegt… Hier bekommst du Schicht für Schicht meine Tipps zum Anlegen deines Hochbeetes – ganz gleich, ob du es auf dem Balkon oder im Garten „bewirtschaften“ möchtest:

Schicht 1: In die unterste Schicht gibst du grobe Äste und Zweige, also Baum- und Strauchschnitt. Diese Schicht sollte etwa 25 cm dick sein.

Schicht 2: Dann füllst du eine etwa 10 cm dicke Schicht mit feinerem Gehölzschnitt, z.B. Holzhäckseln auf.

Schicht 3: Anschließend wird eine Schicht aus Laub- und Grünschnitt ebenfalls etwa 10 cm dick eingefüllt.

Schicht 4: Schließlich füllst du das Hochbeet mit einer etwa 25 cm bis 30 cm dicken Schicht durchmischt aus Kompost und Gartenerde auf. Insbesondere gerottete Pferdeäpfel eignen sich hervorragend als Dünger.

Achte bei der anschließenden Bepflanzung deines Hochbeetes darauf, dass du die hoch wachsenden Pflanzen in die Mitte des Beetes setzt. Das sieht nicht nur schöner aus, sondern erleichtert dir die spätere Pflege deines Beetes. Solltest du dich nun fragen, warum du dein Hochbeet schichtweise befüllen musst, so lass es mich dir erklären:

Die unterschiedlichen organischen Materialien, mit denen du dein Hochbeet befüllst, stoßen einen Prozess der Humusbildung an, der dein Hochbeet über mehrere Jahre von „innen heraus“ mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Darüber hinaus ergibt sich aus der Schichtung eine Art „natürliche Heizung“ für dein Hochbeet, weil beim Verrottungsprozess Wärme erzeugt wird. Erst durch diese Wärme gelingt die frühe Aussaat in deinem Hochbeet und lässt dich erheblich höhere Erträge im Vergleich zu einem normalen Gemüsebeet ernten.

Du musst jedoch beachten, dass der Verrottungsprozess die Füllung deines Hochbeetes nach und nach in sich zusammensacken lässt. Daher solltest du jeweils im Frühjahr etwas Gartenerde und Kompost nachfüllen. Nach etwa 7 Jahren sind schließlich sämtliche kompostierbare Anteile im Inneren deines Hochbeetes zersetzt, sodass du dein Hochbeet wieder neu mit den entsprechenden Schichten befüllen musst. Der entstandene äußerst hochwertige Humus findet dabei ideale Verwendung in deinem Garten, um dort die Böden zu verbessern. .


#Hochbeet #Garten #Vorteile #FreudeamGarten

HORTUS MANUFAKTUR

Herstellung & Vertrieb: hortus manufaktur c/o corso sauna manufaktur gmbh | Industriestraße 37 | 49565 Bramsche

Tel. 05461 603990 | e-mail: info@hortus-manufaktur.com | www.hortus-manufaktur.com

Versand | Lieferung        Widerruf        AGB       Impressum        Datenschutz

©2020 hortus-manufaktur.de. Erstellt mit Wix.com